Flumenthal - Niederbipp 0:1

Bittere und unnötige Niederlage gegen den Leader.

Unvermögen, Pech, Offseidetor = Niederlage!

Bericht: Kuno Emch. An Tagen wie diesen klebt einfach nur die "Scheisse" an den Stiefeln. Im Fussball zählt schlussendlich nur wer die Tore erzielt, und dies war nur dem Leader aus Niederbipp vorbehalten.

Bereits früh köpfelte Marti aufs Tor, doch wurde der Ball einen Meter vor der Linie wegbefördert. Als Emch den Torhüter überloppte landete dieser Abschlussversuch an der Latte. Logisch schoss der Gast im Gegenzug aus Offseideposition durch Ferhat Capan den Führungstreffer.
Das Heimteam hatte danach kurze Zeit Mühe, kam aber vor der Pause wieder zu Chancen. Doch Kepper Fetaj konnte auch weitere Abschlussversuche grandios abwehren.

Auch die zweite Halbzeit sollte ähnlich ablaufen. Die Gäste konnten sich teilweise nur noch mit Fouls wehren. Ein solcher Freistoss von Emch landete wieder an Latte. Schmid traf danach aus kurzer Distanz noch den Pfosten. Auch Schlub konnte nicht reüssieren, er verzog die Kugel.
Danach war Fetaj wieder gefordert. Der Glaube des Heimteams noch einen Treffer zu erzielen, war danach endgültig gebrochen. Vom Gast kam offensiv wenig, dennoch kommt diese Floskel zur Anwendung:

Wer solche Spiele gewinnt wird Ende Saison oben stehen.  

Fazit:
Auch wenn die Leistung stimmte, diesen Match darf man nicht verlieren. Für die restlichen Spiele müssen wir noch mehr investieren, damit nach dem Schlusspfiff auch Punkte herausschauen. 

SC Flumenthal:
Gaugler, Huber ab 68 Min. Nezirovic, Müller, Schmid, Marti ab 68 Min. Barbieri, Schönenberger, Schlub, Veiselj,,Grossenbacher, Barberi ab 46 Min. Roth, Emch